Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

Italien-Deutschland in 11 Schnappschüssen. Geschichten einer sportlichen und emotionalen Beziehung │IIC Köln

Deu

Das Italienische Kulturinstitut Köln präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Komitee für Sportgeschichte (CESH) die Veranstaltung „Italien-Deutschland in elf Momentaufnahmen. Geschichten einer sportlichen und sentimentalen Beziehung„, die am Samstag, dem 7. Oktober 2023 um 12 Uhr im Theatersaal des IIC stattfindet.

Während der Veranstaltung, welche im Rahmen des CESH-Kongresses vom 4. – 6. Oktober in Köln stattfindet, zeichnen elf führende Wissenschaftler der italienischen Sportgeschichte in 90 Minuten die wichtigsten Etappen der sportlichen Beziehung zwischen Italien und Deutschland nach.
In jeder dieser Disziplinen hat der Wettbewerb zwischen den beiden Ländern einen über den sentimentalen Wert hinaus gehenden politischen Wert angenommen, der Millionen von Fans miteinbezog. Die Begegnungen bekamen eine, über das rein sportliche hinausgehende Bedeutung, womit eine identitäre Dimension ins Spiel kam, die auf der gemeinsamen Mitgliedschaft in der Europäischen Union beruhte. Für jeden der elf beteiligten Wissenschaftler gab es ein Ereignis, das diese Beziehung mehr als andere charakterisiert hat: Jeder Redner stellt ein Ereignis in wenigen Minuten dar und versucht, die Zuhörer davon zu überzeugen, dass „seine“ Episode die wahre Ikone der sportlichen Beziehung zwischen den beiden Ländern ist.

Keiner der Vortragenden weiß, welches Sportereignis die anderen präsentieren werden. Das Ergebnis der Begegnung ist daher eine Art sporthistorischer Wettbewerb in elf Episoden, eine faszinierende Geschichte, die darauf abzielt, die wichtigsten Etappen der sportlichen Beziehungen zwischen Italien und Deutschland nachzuzeichnen und einen originellen Beitrag zum Nachdenken über die Rolle der Populärkultur in den Beziehungen zwischen den beiden Nationen zu leisten.

Teilnehmer:

Fabien Archambault (Université Paris-1 Panthéon Sorbonne)
Daphné Bolz (Université de Rouen Normandie)
Clément Luy (École normale supérieure de Lyon & Université de Rouen Normandie)
Eleonora Belloni (Università di Siena)
Erminio Fonzo (Università di Salerno)
Deborah Guazzoni (Società italiana di storia dello sport)
Nicola Sbetti (Università di Bologna)
Daniele Serapiglia (Universidad Complutense de Madrid)
Juan Antonio Simón (INEF-Universidad Politécnica de Madrid)
Francesca Tacchi (Università di Firenze)
Lorenzo Venuti (Università di Firenze)

In italienischer Sprache mit Simultanübersetzung.

Mit kleinem Umtrunk.