Diese Website verwendet Cookies, um unsere Dienste zu verbessern. Indem Sie diese Seite benutzen, stimmen Sie dem zu. OK

Gioachino Rossini – gestern und heute

Datum:

13/11/2018


Gioachino Rossini – gestern und heute

19.00 Uhr

Vortrag von Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

Gioachino Rossini war der erfolgreichste und meistgespielte Komponist seiner Generation und eine der prägenden Persönlichkeiten seiner Epoche. Stendhal verglich ihn mit Napoleon, für Balzac war er der Raphael der Musik und verkörperte ein Ideal melodischer Schönheit, zu dem sich auch deutsche Philosophen wie Hegel, Schopenhauer und Nietzsche vorbehaltlos bekannten. Der Ruhm, der Rossini einstmals umgab, ist ihm im Laufe der Zeit teilweise abhandengekommen, besonders in Deutschland: Hier sah man ihn vornehmlich als geistreichen musikalischen Unterhalter und hemmungslos schwelgenden Genussmenschen. Dabei entsprach der jahrzehntelang unter schweren Krankheiten und Depressionen leidende Künstler keineswegs dem hedonistischen Bild, das sich die Öffentlichkeit von ihm machte.

Anlässlich des 150. Todestags von Rossini (1792-1868) bilanziert der Vortrag das Wirken und Nachwirken des bedeutenden italienischen Komponisten.

Eine Veranstaltung der Freunde des Italienischen Kulturinstituts Köln e.V.

Eintritt frei.

 

> diesen Termin zu meinem iCal/Outlook-Kalender hinzufügen <

Informationen

Datum: Di 13 Nov 2018

Öffnungszeiten: Um 19:00

Eintritt : frei


Ort:

Italienisches Kulturinstitut Köln

1868