Diese Website verwendet Cookies, um unsere Dienste zu verbessern. Indem Sie diese Seite benutzen, stimmen Sie dem zu. OK

Podiumsdiskussion "Musik für Frieden und Versöhnung"

Datum:

08/11/2018


Podiumsdiskussion

19.00 Uhr

Podiumsdiskussion anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Vereins der Friedensorgel von Sant’Anna di Stazzema mit Dr. Carlo Gentile, Prof. Dr. Wolfgang Schieder und Frau Maren Westermann. Moderation: Dott. Renzo Brizzi.

Carlo Gentile studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Judaistik und Historische Hilfswissenschaften in Köln. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Martin-Buber-Institut für Judaistik der Universität zu Köln und Autor zahlreicher Publikationen zu Kriegsverbrechen, Besatzungspolitik im Zweiten Weltkrieg und Kriegsfotografie. Er wird als historischer Sachverständiger über seine Erfahrungen bei Strafverfahren wegen Kriegsverbrechen und Gutachter bei verschiedenen Prozessen wegen NS-Verbrechen sprechen.

Wolfgang Schieder promovierte an der Philosophischen Fakultät der Universität Heidelberg und war Professor für Neuere Geschichte an den Universitäten Trier und Köln. 1995 wurde er mit einem Ehrendoktorat der Universität Bologna ausgezeichnet. Er hat mit seinen Arbeiten über vergleichende Faschismusforschung wesentlich dazu beigetragen, dass das Fach der Sozialgeschichte einen anerkannten Rang in der deutschen Geschichtswissenschaft eingenommen hat. Er spricht über seine Arbeit im Rahmen der deutsch-italienischen Historikerkommission.
Maren Westermann besuchte gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Kindern zum ersten Mal 1998 Sant‘Anna di Stazzema. Dort lernte sie den Gründer und damaligen Leiter des kleinen Museums, Enio Mancini, kennen, der das SS-Massaker am 12. August 1944 als Sechsjähriger überlebt hatte.
Sie berichtet über zwanzig Jahre ihrer Aktivitäten für Sant‘Anna di Stazzema und die zukünftigen Projekte für die Friedensorgel.

Renzo Brizzi, geb. in Livorno, kam 1981 nach Köln, wo er über 25 Jahre für den WDR als Redakteur tätig war. Während dieser Zeit hat er zur Entstehung des vielsprachigen Programms Funkhaus Europa (heute WDR Radio Cosmo) beigetragen und dessen italienische Redaktion von 1999 bis 2004 geleitet.

Anschließend kleiner Empfang.

In Zusammenarbeit mit dem Generalkonsulat der Italienischen Republik in Köln und dem Verein der Friedensorgel von Sant’Anna di Stazzema.

Eintritt frei. Wir bitten um unverbindliche Voranmeldung unter Tel. (0221) 9405610 oder eMail iiccolonia@esteri.it

Bild der Kirche by Hans Peter Schaefer - Wikipedia

> diesen Termin zu meinem iCal/Outlook-Kalender hinzufügen <

Informationen

Datum: Do 8 Nov 2018

Öffnungszeiten: Um 19:00

Eintritt : frei


Ort:

Italienisches Kulturinstitut Köln

1908