Diese Website verwendet Cookies, um unsere Dienste zu verbessern. Indem Sie diese Seite benutzen, stimmen Sie dem zu. OK

Der Wissenschaftsfreitag des Forum Accademico Italiano (FAI)

Datum:

18/06/2020


Der Wissenschaftsfreitag des Forum Accademico Italiano (FAI)

Das Forum Accademico Italiano e.V. Köln, die Vereinigung Italienischer Wissenschaftler in NRW, präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Köln am Freitag, den 11. Juli 2020 ab 16.00 Uhr ein Interview (online auf dem Youtube Kanal des Italienischen Kulturinstituts Köln und der Seite des FAI: www.fai.science), welches Frau Prof. Maria Cristina Polidori mit der Astronautentrainerin Loredana Bessone geführt hat. Diesem Interview folgen in den nächsten Wochen weitere Online-Begegnungen mit Vertretern der italienischen Wissenschaft und italienischer Wissenschaftsnetze. Folgen Sie uns auf dieser faszinierenden Reise in die italienische Wissenschaft!

Loredana Bessone
Verantwortlich für Vorbereitungskurse von Astronauten mit technologischen und operativen Tests in einer vergleichbaren irdischen Umgebung für die Europäische Weltraum Organisation (ESA), Direktorin der ESA Kurse CAVES (wissenschaftliche Expeditionen in unterirdischem Ambiente) und PANGAEA (Kurse für planetarische Speleologie) für Astronauten und Kosmonauten, ehemals Verantwortliche der Recherchen zu menschlichen Marsmissionen für das Projekt ESA Aurora: www.esa.int/caves

Cristina Polidori hat Humanmedizin und Philosophie an der Universität Perugia studiert und ist Spezialistin für Innere Medizin und Geriatrie. Seit 2015 leitet sie den Schwerpunkt Klinische Altersforschung an der Klinik für Innere Medizin II der Universität zu Köln. M.C. Polidori war Fellow der Harvard University und des Marie-Curie Programms der Europäischen Union sowie Fellow ad honorem des Royal College of Physicians London und Associate Principal Investigator des CECAD-Cluster of Excellence der Universität zu Köln für Forschung zur menschlichen Alterung. Seit 2016 koordiniert sie die Wissenschaftlichen Symposien des Forum Accademico Italiano Köln.

Inhalt des Interviews mit Loredana Bessone:
Das Wissen um den "menschlichen Faktor" - die Fähigkeit, für sich selbst und die Gruppe, der man angehört, klar, verantwortungsbewusst und sicher zu bleiben oder auch nicht - ist ein entscheidendes Element für den Erfolg von Weltraummissionen. Neben den technischen Fertigkeiten muss auch der menschliche Faktor trainiert werden, indem Extremsituationen ausprobiert werden, die denen ähnlich sind, die man im Weltraum vorfindet, und so mentale Modelle geschaffen werden, die der Gruppe gemeinsam sind, um eventuelle Notfälle zu bewältigen.
Loredana Bessone trainiert diese Astronautengruppen auf der Erde seit Jahren im Auftrag der ESA und in diesem faszinierenden Interview erzählt sie uns die Details und wie sie verschiedene Orte auswählt, je nachdem, welche Situation simuliert werden soll: die Höhle, der Krater oder das Wasser.
Diese Schulung des Bewusstseins in Notsituationen ist auch für viele andere Bereiche als den medizinischen grundlegend, und jeder von uns musste in diesen COVID-Zeiten lernen, mit seinem eigenen menschlichen Faktor umzugehen.
Aus Loredanas Erfahrung zwei wichtige Botschaften:
"Das richtige Feedback zu geben, oder zu lernen, wie man ein Feedback annimmt, ist ein lebensveränderndes Geschenk".
"Suchen Sie nach Gelegenheiten, ohne aufzuhören, nach dem zu suchen, was Sie gerne tun!"
Viel Spaß!

Informationen

Datum: Von Do 18 Jun 2020 bis Di 29 Sep 2020

Eintritt : frei


2158