Diese Website verwendet Cookies, um unsere Dienste zu verbessern. Indem Sie diese Seite benutzen, stimmen Sie dem zu. OK

Vortrag von dott. Francesco Di Ciaula: Botticelli und die göttliche Lust - Das Geheimnis von Natur und Schönheit in der Kunst eines Renaissance-Genies - 24.3.2021

Datum:

17/03/2021


Vortrag von dott. Francesco Di Ciaula: Botticelli und die göttliche Lust - Das Geheimnis von Natur und Schönheit in der Kunst eines Renaissance-Genies - 24.3.2021

Der erste Vortrag aus der Reihe "Die großen Meister der italienischen Kunst", der in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Hamburg und der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Dante Alighieri aus Düsseldorf organisiert wird, ist dem Florentiner Maler der Frührenaissance, Sandro Botticelli gewidmet. Der Vortrag wird mit deutschen Untertiteln am 24.3.2021, ab 16.00 auf dem Youtube-Kanal des Italienischen Kulturinstituts Köln unter folgendem Link zu sehen sein: https://youtu.be/2F12WQoTrs8

Der Vortrag konzentriert sich auf Botticellis sehr sublimierte Beziehung zwischen menschlicher Schönheit, Natur und der Sphäre des Sakralen. Ausgehend von der stilistischen und expressiven Unruhe früherer Künstler wie Donatello, entwickelte Botticelli ein Streben nach ästhetischer Perfektion von tiefer Poesie und Verzauberung. Die Figuren der Venus und der Madonna, Botticellis häufigste Ikonographien, folgen denselben Modellen von Weiblichkeit, die irdische Schönheit und Natur in ständige Spannung mit einem Ideal spiritueller Reinheit setzen.

Francesco Di Ciaula ist Kunsthistoriker und Museumskurator. Er schloss sein Studium im Studiengang Moderne Literatur mit einer kunsthistorischen Ausrichtung 1999 mit Bestnote ab und führte seine Ausbildung mit einem Master in Kunstgeschichte an der Universität Siena fort. Im Laufe der Jahre startete er wichtige Verlagsprojekte und wissenschaftliche Publikationen, kuratierte Ausstellungen und arbeitete als Projektleiter im Museumsbereich. 2018 wurde er zum Experten für die Kultur der Europäischen Gemeinschaft (EACEA) ernannt.

 

Informationen

Datum: Von Mi 17 Mär 2021 bis Do 25 Mär 2021

Eintritt : frei


Ort:

digitale

2224