Diese Website verwendet Cookies, um unsere Dienste zu verbessern. Indem Sie diese Seite benutzen, stimmen Sie dem zu. OK

Begegnung mit Antonio Scurati

Datum:

05/05/2015


Begegnung mit Antonio Scurati

In deutscher und italienischer Sprache

19.00 Uhr

Antonio Scurati stellt sein neues Buch „Il tempo migliore della nostra vita“ (Bompiani, 2015) vor. Leone Ginzburg war ein Held der Widerstandsbewegung, der nie zu einer Waffe griff. In Il tempo migliore della nostra vita erzählt der Autor dessen wahre Geschichte, aber auch die seiner Großeltern Antonio und Peppino, Ida und Angela, einfache Menschen, die zu Beginn des Jahrhunderts geboren wurden und unter dem Faschismus und den Bomben des II. Weltkriegs gelebt haben. Antonio Scurati (Neapel 1969) lehrt an dem IULM in Mailand und ist Mitglied des Forschungszentrums für Kriegs- und Gewaltsprachen. Er schreibt Leitartikel für „La Stampa” und hat zahlreiche Essays verfasst, darunter „Guerra. Narrazioni e culture nella tradizione occidentale“ (2003, Finalist des Premio Viareggio). Neben verschiedenen Aufsätzen hat Bompiani die neu bearbeitete Version seines Debüt-Romans „Il rumore sordo della battaglia“ (2006, Premio Fregene, Premio Chianciano) herausgebracht sowie die Romane „Il sopravvissuto“ (XLIII Premio Campiello), „Una storia romantica“ (2007, Premio SuperMondello), „Il Bambino che sognava la fine del mondo“, Finalist des Premio Strega 2009, „La seconda mezzanotte“ (2011) und „Il padre infedele“ (2013), ebenfalls Finalist des Premio Strega. In deutscher Sprache sind „Das Kind, das vom Ende der Welt träumte“ (Rowohlt, 2010) und „Eine romantische Geschichte” (Rowohlt, 2012) erschienen.Eintritt frei. Wir bitten um unverbindliche Voranmeldung unter Tel. (0221) 9405610 oder eMail iiccolonia@esteri.it  

Informationen

Datum: Di 5 Mai 2015


1129