Diese Website verwendet Cookies, um unsere Dienste zu verbessern. Indem Sie diese Seite benutzen, stimmen Sie dem zu. OK

Literatur öffnet Horizonte – Drei mutige Europäerinnen im Gespräch - 22.10.21, 19.30 Uhr

Datum:

22/10/2021


Literatur öffnet Horizonte – Drei mutige Europäerinnen im Gespräch -  22.10.21, 19.30 Uhr

Im Rahmen der Internationalen Frankfurter Buchmesse präsentiert das Italienische Kulturinstitut Köln in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Berlin und dem EUNIC-Frankfurt Cluster die Veranstaltung Literatur öffnet Horizonte - Drei mutige Europäerinnen im Dialog, die am Freitag, den 22. Oktober 2021 um 19.30 Uhr im Instituto Cervantes Frankfurt stattfindet.

Drei Frauen aus drei verschiedenen europäischen Ländern sind vom Netzwerk der Kulturinstitute EUNIC-Frankfurt zur Frankfurter Buchmesse 2021 eingeladen: die Schriftstellerinnen Dacia Maraini (Italien), Rosa Montero (Spanien) und Nastassja Martin (Frankreich) im Gespräch, moderiert von Armin von Ungern-Sternberg, Leiter des Amts für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt.

Dacia Maraini gilt als die Grande Dame der italienischen Literatur. Ihre Bücher wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und sind in 20 Sprachen übersetzt. Auf Deutsch sind u.a. erschienen: Bagheria. Eine Kindheit auf Sizilien (Piper, 1997), Gefrorene Träume (Piper, 2006) und zuletzt beim Folio Verlag Das Mädchen und der Träumer, Drei Frauen (2019), Die stumme Herzogin (2020) und Trio (2021).

Nastassja Martin ist Anthropologin und Schriftstellerin. Ihr autobiographischer Debütroman An das Wilde glauben (Croire aux fauves, Gallimard-Jeunesse 2019) hat großes Aufsehen erregt und ist 2021 beim Verlag Matthes & Seitz auf Deutsch erschienen.
Rosa Montero, Journalistin und Schriftstellerin, zählt zu den erfolgreichsten Autorinnen Spaniens. Ihre Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Auf Deutsch liegen u.a. Zittern (Suhrkamp, 1995), Ich werde dich behandeln wie eine Königin (Suhrkamp, 1999), Die Tochter des Kannibalen (Deutscher Taschenbuch-Verlag, 2000), Geliebter Gebieter (Heyne, 2013) vor. 2020 erschien in Spanien ihr neuester Roman La buena suerte (Alfaguara, 2020).

Mit Simultanübersetzung.

Weitere Informationen / Anmeldungen: beca-laura.willuhn@cervantes.es

 

Informationen

Datum: Fr 22 Okt 2021

Öffnungszeiten: Um 19:30

Eintritt : frei


Ort:

Instituto Cervantes Frankfurt

2298