Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

Trilogie der Sehnsucht. Call me by your name von Luca Guadagnino | IIC Köln

C b y n

Das Italienische Kulturinstitut Köln präsentiert Trilogie der Sehnsucht, eine dem Regisseur Luca Guadagnino gewidmete Mini-Filmreihe, die im Theatersaal des IIC Köln gezeigt wird.

Nach der Vorführung der Filme I am Love und A Bigger Splash schließt die Reihe mit Call Me by Your Name, einem Film aus dem Jahr 2017 mit Timothée Chalamet und Armie Hammer in den Hauptrollen, der auf dem gleichnamigen Roman von André Aciman basiert. Die Vorführung in Originalsprache mit deutschen Untertiteln findet am 19. Dezember um 19 Uhr statt.

Der Film spielt in einem heißen Sommer in der Mitte der 1980er Jahre vor der Kulisse der ligurischen Riviera und erzählt von der Begegnung zwischen Elio, einem sensiblen, gebildeten Teenager und Oliver, einem spontanen, charmanten und lebensfrohen 24-Jährigen, mit der ein ergreifender, unvergesslicher Sommer beginnt.

Der in Palermo geborene Luca Guadagnino ist Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. Er führte bei den Filmen The Protagonists (1999), Melissa P. (2005), Io sono l’amore (2009) und A Bigger Splash (2015) Regie, worin eine ultramoderne Filmsprache mit traditionellen Elemente verbunden wird. Im Jahr 2017 führte er Regie bei dem groß gefeierten Call Me By Your Name, der für drei Golden Globes, vier BAFTA Awards und vier Oscars nominiert wurde. Von den letzteren gewann James Ivory den Preis für das beste adaptierte Drehbuch. In 2022 gewann er den Silbernen Löwen bei den Filmfestspielen von Venedig für seinen Film Bones and All.